Mellemspil

Robert Schumanns versjon av dette Eichendorff-diktet er kanskje bedre kjent. Av en eller annen grunn ga ikke Brahms denne sangen noe opusnummer – men heldigvis ødela han ikke manuskriptet, slik vi vet han gjorde med temmelig mange andre verker.

Vi hører Dietrich Fischer-Dieskau, akkompagnert av Jörg Demus, i et opptak fra 1967.

MONDNACHT

Es war, als hätt der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857).

ANNONSE


Mest lest