Kultur

Tekst av Johann Georg Jacobi (1740-1814), melodi av Franz Schubert (1797-1828).

Ruh’n in Frieden alle Seelen,
Die vollbracht ein banges Quälen,
Die vollendet süßen Traum,
Lebenssatt, geboren kaum,
Aus der Welt hinüberschieden:
Alle Seelen ruhn in Frieden!

Und die nie der Sonne lachten,
Unterm Mond auf Dornen wachten,
Gott, in reinen Himmelslicht,
Einst zu sehn von Angesicht:
Alle die von hinnen schieden,
Alle Seelen ruhn in Frieden!

Vi hører Dietrich Fischer-Dieskau, baryton, og Gerald Moore, klaver.

ANNONSE

Læs også

Mest læst

Doc-TV: Den store røde flokk

Landsmøder har fanden skabt

Læs også